Mindmapping – Dünger für das Gehirn

Veröffentlicht am Veröffentlicht in blog

Was wäre wenn… Leben ganz einfach gelingt?

Was bist du? Was kannst du sein? Begeisterung ist der Motor für uns Gehirn. Doch irgendwo ist die Begeisterung und Kreativität auf der Strecke geblieben.

 

Immer, wenn ich „MAPPE“ fange ich an zu staunen, welche Ideenvielfalt, welche neuen Schöpfungen aus mir entstehen, dann spüre ich wie ich lebe und die Kraft in mir alle Anforderungen des Alltags löst. Es lässt mich voll Freude und Begeisterung innehalten und dieses Wunder genießen.

Hier in meinem „kreativen Lebensraum“ gestalte ich meine private und berufliche Welt mit Maps.

Das alles gelingt mit auch dir – mit Mindmapping – einer mentalen Technik, die linke und rechte Gehirnhälfte verknüpft und alle unterbewussten Ressourcen nutzt. Sie wirkt für Dein Gehirn, wie Dünger für einen Garten, der alles blühen und gedeihen lässt. Es ist schon viele Jahre her, dass ich diese Technik lernte. In der Zwischenzeit habe ich vielen Kindern, Studenten, Managern, Lehrer und Senioren die Technik vermittelt und gelehrt, wie man sie für sich kreativ einsetzt.

 

Ich zeige dir, wie du mit den Grundtechniken des Mindmapping und mentalem Training deine unterbewussten Ressourcen so nutzt, dass du automatisch mehr persönlichen Erfolg erreichst. In jedem von uns steckt mehr, als wir es bisher zum Ausdruck bringen konnten oder es ahnten.

Mind-Mapping – Mutmacher und Zaubermittel

Möchtest du dieses Zaubermodell des „mappens“ mal selbst probieren? Was alles ist dann möglich?

  •  Du kannst schnell deine Gefühle verändern und deine Angst besiegen?
  • die richtigen Entscheidungen treffen?
  • Ideen entwickeln und zum Beispiel ein Buch schreiben
  • Deinen Tag planen
  • Meetings vorbereiten
  • Schnell erkennen, was du wirklich willst und dabei grenzenlose Freude haben
  • Deine Potentiale entfalten um mehr Raum zu haben für das Wesentliche

Aber auch

  • Fremdsprachen schnell lernen…

 

Die Liste kann endlos sein!

Oder ganz einfach! Lerne den „inneren Schweinehund“ zu überwinden. Denn die Menschen, die im Leben etwas erreichen haben, haben ihren Schweinehund an der Kette und gute Techniken ihn zu besiegen. Meine Technik heißt Mind-Mapping und NLP (Neurom Linguistisches Programmieren)

 

Was alles könntest du sein?

 

Ist das, was du erreicht hast, auch das, was du wirklich erreichen wolltest?

Die meisten Menschen, die es noch nicht ganz geschafft haben, können eines hervorragend: die Struktur ihrer Wünsche so zu gestalten, dass sie sich selbst ein Bein stellen.

Geschafft hast du es dann, wenn dein Leben in weiten Bereichen von dir „selbstbestimmt“ ist.

Dazu gehören einige Voraussetzungen. Möchtest du ein gelingendes Leben? Mache einfach mal einen kreativen „Lebensplan“ – mit ganzer Begeisterung und Nutzung aller deiner Potentiale.

 

Wenn du heute damit anfangen willst dann starte jetzt mit deiner eigenen Map! Hier die Anleitung:

 

Mind-Mapping oder back to the mind.

 

Der Weg zum Ursprung deiner Kreativität

  1. Nimm ein Blatt Papier – lege es quer (Bildqualität)
  2. Beginne in der Mitte mit dem Thema
  3. Schreibe das Thema in Druckbuchstaben
  4. Benutze Farbstifte
  5. Um das Thema zeichnet du Äste
  6. Jetzt heißt es „chunken“ – auf jede Linie nur ein Wort
  7. Zeichne dazu das Symbol, Bildkürzel

 

Gratulation! Die erste Map ist erstellt! Das Zauberwort um das Mapping zu erlernen, heißt TUN. Du findest gleich ein Beispielbild, für deine persönliche Anregung. Eine Map ist dein persönlicher und individueller Abdruck deines Denkens.

 

Ach ja, auch mein Buch: Coach Dich zum Superschüler. ISBN 978-3-902689-18-4 erklärt dir spielerisch diese Technik.

 

 

Und für ganz Zielstrebige gibt es die Anleitung durch ein persönliches Coaching.

Viel Spaß und grenzenlose Kreativität!

 

Juliette Stauber

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.