Bist du in Hungerstimmung?

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Deine Schlankheit

Was das Essen betrifft, sind wir heute umzingelt von Erziehungsmaßnahmen: Reduziere die Kohlenhydrate, lasse Fettes weg, iss weniger Fleisch oder am besten gleich vegan. Schaffen wir diese Ratschläge nicht, dann rechtfertigen wir unser ungesundes Verhalten, machen uns Vorwürfe und tun gleich am nächsten Tag Buße.

In der Diskussion über „richtige“ Ernährung wird jedoch vernachlässigt, dass unser Wohlbefinden ein individuelles Thema ist und keine Frage von Kalorien, Fetten, Fleisch oder Gemüse. Es wird von unserer „Hungerstimmung“ unbewusst gesteuert.

Sind wir in Hungerstimmung, brauchen wir unbedingt etwas Süßes, Eis, Torten, Cola oder eine große Pizza wie Elisabeth. Doch das Essen macht sie weder satt noch zufrieden. Dazu kommt, dass sie sich unbewusst dagegen wehrt, weil ihr Mann sie unbedingt „mollig“ haben möchte.

Es ist somit kein Wunder, dass Elisabeth ihre Hungerstimmung nicht in den Griff bekommt. Hier helfen weder Selbstdisziplin noch gute Vorsätze, denn sie bekommt ihre Seele nicht satt. Sie braucht etwas ganz anderes.

Als wir mit dem „schlankmodeling“ begannen, hatte sie große Rücken- und Knieschmerzen und ein Übergewicht von 25 kg. Als erstes lernte Elisabeth zu verstehen, in welchen Situationen und bei welchen Gefühlszuständen sie zum Essen greift. Mit einem auf sie abgestimmten Ernährungsfahrplan, begann sie Informationen über ihr Essverhalten zu bekommen. Dann zeigte ich ihr das Geheimnis natürlich schlanker Menschen – also das Wissen, wie man leicht abnimmt, natürlich schlank wird und automatisch die Schlankheit behält. Da Elisabeth sich unwohl, unsicher und unglücklich fühlte, erfuhr sie, woher negative Gefühle kommen und wie sie diese verändern kann.

In der Begleitung zum schlank sein, hat sie ihr Essverhalten verändert, sie hat gelernt wie Einstellung und Gefühle zusammen hängen. Sie hat gelernt mit Widerständen umzugehen und sich selbst mehr zu akzeptieren. Außerdem hat sie herausgefunden, wie sie ihre Angst vor Ablehnung überwinden kann und wie sie es selbst schafft, ihren Ärger über Andere und ihre Schuldgefühle abzubauen.

Nach einem Rückfall hat sie die nötige Hilfestellung bekommen und gelernt mit eventuellen Rückschlägen selbst umzugehen, ohne in nagenden Selbstzweifeln stecken zu bleiben. Sie hat sich dann intensiv mit ihren Lebenszielen beschäftigt, ihre Fähigkeiten weiter entfaltet und das Leben wieder lebenswert gesehen. Ihr Mann ist heute begeistert von ihrer schlanken und doch weiblichen Figur, sie hat ihr Wohlfühlgewicht erreicht und kann es halten. Ihre Rücken- und auch ihre Knieprobleme sind verschwunden. Sie ist jetzt fähig, ihr Wunschgewicht zu halten, hat mehr Genuss am Essen, Lebensfreude, eine neue berufliche Position und innere Harmonie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.